Seit kurzer Zeit ist das neue STEP-Release von StiboSystems verfügbar. Mit der neuen STEP Version (10.1) kommen zahlreiche Neuerungen. Da einer unserer abilex STEP Kunden die neue 10.1 Version als einer der Ersten von Stibo erhalten hat, konnten wir das neue Release direkt einem Praxischeck unterziehen. Das sind unsere Eindrücke:

Neue Meta-Attributfunktion

Bei den Attributen gibt es nun eine neue Meta-Attributfunktion, die es ermöglicht, differenzierte Validierungsfehler zu kennzeichnen und damit die Usability für interne als auch externe Anwender durch differenziertere Meldungen gezielt zu verbessern. Auch für die Workflows wurde der Umfang an zur Verfügung stehenden Fehlermeldungen und Warnungen erweitert.

Für Produktmanager wurde auch die Versionierung erweitert, die nun Änderungen noch detaillierter als bisher aufführt. Nun ist im Detail einsehbar, wer welche Änderung zu welchem Zeitpunkt vorgenommen hat.

Erweiterte WEB UI

Die WebUI wurde natürlich auch bei diesem Update nicht ausgelassen. Abgesehen von einem neuerlich abgeänderten Layout der Seitenleiste wurde auch die Integration von Business Rules erweitert. Diese können nun auch mit Dialog-Funktionen ausgestattet werden, was auch eine Einflussnahme durch den Nutzer ermöglicht.
Was vielen Suchenden das Leben in der WebUI erleichtern wird, ist, dass die bisherige Funktion der Referenzen-Suche durch ein „Search Below“ erweitert wurde. Ab sofort lässt sich diese Funktion – die man seit Jahren aus dem rich Client kennt, auch in der WebUI nutzen. Doch auch diejenigen, die gerne mit Hilfe von Listen suchen, erhalten nun Erleichterung: STEP kann nun auch nach den Produktnamen in einer Liste suchen und benötigt nicht mehr zwingend die IDs.
Zudem wurde das User-Management ebenfalls in die WebUI gehoben. Das Zuordnen und Abwählen von Usern und Usergruppen ist nun auch dort möglich.
Auch unter der Motorhaube gab es die eine oder andere Neuerung: Im Hintergrund wurden die Mapping-Funktion für LoVs im Import-Manager vereinfacht und der Grad an Vererbungsinformationen verbessert.

Neuerungen in der Betriebsumgebung

Für die Nutzer der SaaS Umgebung ist nun in allen Domains der Zugriff auf Cassandra möglich. Ebenso erhalten User ein neues Self-Service-Portal um Ihre eigenen Sandboxes zu administrieren. Generell für alle Nutzer ist nun auch der Zugriff auf die MongoDB 4.2, MongoDB 4.4 und driver 4.1 möglich. Auch eCl@ss Basic erhielt ein Update auf Version  11.1. Für ETIM wurde Version 8 hinzugefügt.
Was unseren Kunden besonders gefreut hat, war die Möglichkeit, neben dem klassischen Sidecar nun den Asset Publisher nutzen zu können. Dieser gibt die Möglichkeit, aus STEP heraus die Assets direkt in eine andere Cloud (AWS S3, Azure Blob Storage) zu exportieren.

Mit dem neuen STEP Release hat StiboSystems wieder einmal unter Beweis gestellt, dass Sie im MDM/PIM-Segment zurecht vorne mitspielen. Aus unserer Sicht ist die STEP Version 10.1 ein echter Meilenstein.

                                                                                                                                                                                                                                                        Beitrag von Christopher

Mehr erfahren