esse24132024-07-11T14:06:53+02:00

Transportlogistik

Projektstory

Grenzen überwinden: Digital transformiert durch Europa

„Die Lösungen von Salesforce lohnen sich auch für ein kleines Team, da sie es dank Standardisierung dabei unterstützen, viele Aufgaben äußerst effizient zu erledigen.“

Unser Kunde

Oft fahren Lkws ohne Ladung durch Europa. Warum nicht bessere Netzwerke bilden oder per Klick eine freie Transport-Lücke buchen? Das dachte sich der Geschäftsführer eines baden-württembergischen Logistik-Unternehmens. Gedacht, getan: Die klassische Spedition wandelte sich zum innovativen Unternehmen, das seinen Kunden Transportfahrten vermittelt. Rund 5.200 Transporte bringt es für Speditions-, Messe- und Eventkunden europaweit jedes Jahr ans Ziel.

Die Herausforderung

Dieser Wandel zeigt: Der Geschäftsführer versteht es, neue Wege zu finden und Grenzen zu überwinden. Er hat außerdem verstanden, dass ein Unternehmen heute nicht nur Wandel, sondern zudem eine digitale Transformation braucht. Mit dem neuen Geschäftsmodell sollten daher auch ERP-System und Excel-Tabellen der Vergangenheit angehören. Stattdessen sollte eine Plattform mit zentralem Datenmanagement an den Start, die innovative Funktionen bietet und das Team bestmöglich bei allen Aufgaben unterstützt.

Unsere Lösung

Die digitalen Lösungen von Salesforce waren genau die richtigen. Damit lassen sich Prozesse einfach und schnell abbilden. Von der Angebotsphase über das Management der Aufträge bis zur Rechnungsstellung sind die Aufgaben, die bei unserem Kunden anfallen, im Standard enthalten, so dass der Implementierungsaufwand gering war. Auch der Wartungsaufwand ist minimal, Updates und Releases werden automatisch eingespielt. Vor allem bietet die Plattform mit integrierten Lösungen für Vertrieb, Marketing und Service eine 360-Grad-Sicht auf die Kunden.

Salesforce optimiert den Arbeitsalltag

Die Vorteile

Ob per Telefon oder E-Mail: Alle Anfragen, die das Unternehmen bekommt, werden heute in der Sales Cloud gebündelt protokolliert. Anschließend weist die Lösung die daraus resultierenden Aufgaben den richtigen Ansprechpartnern zu, inklusive Zeitraum, bis wann sie erledigt sein sollten und definiertem Freigabeprozess.

Wird ein Angebot benötigt? Diese erstellen die Mitarbeiter mit Salesforce CPQ. Hier sind Inhalte hinterlegt, die übersichtlich als sogenannte Produkt-Bundles aufbereitet sind. Das umfasst etwa Services und Kosten. Entsprechend standardisiert lassen sich die Angebote schnell auf die individuellen Kundenwünsche anpassen. Das heißt: einmal vorkonfiguriert, dann effizient individualisiert.

Die Experience Cloud ist für das Community Management im Einsatz: Damit betreibt das Unternehmen sein Kundenportal. Das heißt, dass die Kunden über das Portal Angebote erhalten, die sie per digitaler Signatur annehmen können.

Hier haben sie nicht nur eine stets aktuelle Übersicht über die Angebote, sondern auch über die laufenden Aufträge und Rechnungen. Volle Transparenz ist also gegeben: Das ist ein herausragender Service für die Kunden.

JustOn wiederum automatisiert die Rechnungslegung. Da das Unternehmen als Vermittler von Transporten arbeitet, fallen pro Auftrag immer sowohl Rechnungen an die Kunden als auch Gutschriften an die Lieferanten an: Die Lösung erstellt parallel immer beides, übermittelt und archiviert sie. Sie registriert die Zahlungseingänge, erinnert an ausstehende Zahlungen und erstellt bei Bedarf Mahnungen. Sammelrechnungen per Monat geben einen Überblick. Integriert ist auch alles, was die Steuer betrifft: Dank Schnittstelle lassen sich die Daten direkt zum DATEV Rechnungsdatenservice weiterleiten.

Das Beispiel zeigt: Auch als kleines Unternehmen lohnt sich Salesforce, da sich Aufgaben äußerst effizient abwickeln lassen. Ein schöner Beweis für uns, wie sehr man im Unternehmen Salesforce „lebt“, ist auch die Tatsache, dass die Mitarbeiter sehr aktiv die Chat-Funktion von Salesforce nutzen.

Nutzen auf einen Blick

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Nach oben