esss24092024-07-11T13:50:36+02:00

Antriebslösungen

Projektstory

Klarheit schaffen: Nahtlose Integration von Vertrieb und Fertigung

„Dank der Salesforce Manufacturing Cloud sind bei unserem Kunden Vertriebs- und Fertigungsprozesse nahtlos miteinander verknüpft, was zu optimierten und transparenten Vertriebsvereinbarungen führt.“

Unser Kunde

Unser Kunde produziert Antriebslösungen und hat sich vor allem mit Präzisionsgetrieben einen Namen gemacht. Diese finden Anwendung in einer Vielzahl von Bereichen, darunter etwa der Industrierobotik. Das Portfolio reicht von Standardlösungen bis zu kundenspezifischen Entwicklungen. Das Unternehmen, das vor fast 100 Jahren gegründet wurde, gehört heute zu einer japanischen Holding. Das europäische Headquarter befindet sich in München.

Die Herausforderung

Die Sales Cloud ist bei dem Unternehmen bereits seit 2012 im Einsatz – mit besten Resultaten. Daher entstand der Wunsch, mit Hilfe von Salesforce den Vertrieb nicht nur mit dem Marketing, sondern auch mit der Fertigung zu verknüpfen. Warum? Bisher wurden Vertriebsvereinbarungen (Abnahmemengen im laufenden Jahr) in Excel-Tabellen hinterlegt und an den Einkauf bzw. die Fertigung übergeben und wieder zurückgespielt – ein aufwändiger und fehleranfälliger Prozess. Das Unternehmen entschied sich daher für die Migration auf die Manufacturing Cloud von Salesforce. Auf der Suche nach einem Experten für dieses Produkt im süddeutschen Raum stieß er auf abilex.

Unsere Lösung

Durch die Migration kann das Unternehmen dem Vertrieb zusätzliche relevante Informationen bereitstellen: Wann können welche Produkte in welcher Stückzahl geliefert werden? Die Manufacturing Cloud weiß es und gleicht Vertriebsvereinbarungen automatisiert mit Liefereingängen ab. Alle Vertragsbedingungen lassen sich einschließlich geplanter Mengen, Lieferzeit und Preise mit den Ist-Daten in einer Übersicht zusammenführen. Die Vertriebsmitarbeitenden können die Kunden realistisch informieren und haben dank Salesforce auch nach Auftragsbestätigung immer den Überblick, in welchem Stadium sich die bestellten Teile befinden.

Ein Tool innerhalb der Manufacturing Cloud ist „Advanced Account Forecast“, das der Vertriebsplanung dient. Das ist für unseren Kunden ein wichtiger, komplexer Prozess, der bisher recht aufwändig über Excel-Tabellen geregelt wurde. Salesforce steuert auch das effizient und übersichtlich. Anhand des Branchenwachstums im vergangenen Jahr werden Prognosen und Ziele für das kommende Jahr definiert. Die Account Manager können diese Zahlen für ihre Vertriebsziele pro Kunde nutzen und abstimmen. Am Schluss werden die Daten konsolidiert an die Holding nach Japan übermittelt. Anpassungen sind anschließend immer noch möglich: Salesforce erstellt Historien, wer wann was geändert hat.

Die Vorteile

Dank der Manufacturing Cloud sind heute bei dem Unternehmen Vertriebs- und Fertigungsaktivitäten nahtlos miteinander verknüpft. Sie liefert Echtzeit-Informationen über Produktverfügbarkeit, Lieferzeiten und Preise und gleicht diese mit den Vertriebsvereinbarungen ab.

Das führt zu einer transparenten Kundenkommunikation. Darüber hinaus erleichtert die Lösung die Vertriebsplanung und ermöglicht eine effiziente Steuerung anhand definierter Prognosen und Ziele.

Nutzen auf einen Blick

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Nach oben